Wappen

WALLFAHRT NACH DEGGINGEN

Altarraum Wallfahrtskirche Ave Maria

Der Vorstand der Heimatortsgemeinschaft Sackelhausen organisiert in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband Heilbronn die traditionelle Wallfahrt nach Ave Maria Deggingen, zu welcher alle Landsleute und Freunde herzlich eingeladen sind.

Die Wallfahrt findet am 4. Juni 2016 statt.

Der feierliche Gottesdienst wird von Pfarrer Peter Zillich zelebriert und von der Original Donauschwäbischen Blaskapelle Reutlingen und dem Banater Chor Reutlingen unter der Leitung von Johann Frühwald musikalisch umrahmt.

Nähere Informationen und Anmeldung bei Johann Pless: 07121 / 550339.

WALLFAHRT NACH AVE MARIA DEGGINGEN

Am 4. Juni 2016 trafen sich die Wallfahrer aus Reutlingen mit denen des Kreisverbandes Heilbronn am unteren Parkplatz am Kreuz. Begleitet von der Original Donauschwäbischen Blaskapelle Reutlingen unter der Leitung von Johann Frühwald ging man singend zur Gnadenkirche, Hedi Wagner mit dem von Katharina Willjung und Grete Wischett schön geschmückten Kreuz, die Fahnenträger mit den Fahnen wie in der alten Heimat. Am oberen Kreuz begrüßte Pfarrer Zillich die Wallfahrer, Frau Katharina Willjung sprach ein Gebet. Diesmal begrüßte auch Pater Felix die Wallfahrer schon am oberen Kreuz. Er betonte, dass das Jahr 2016 als außerordentliches Heiliges Jahr der Barmherzigkeit ausgerufen wurde. Am dritten Advent 2015 wurde in allen Bischofskirchen der weltweiten Kirche eine Pforte der Barmherzigkeit geöffnet, ebenso in Wallfahrtskirchen und anderen größeren Gotteshäusern, so auch in Ave Maria. Pater Felix geleitete die Wallfahrer durch die Tür, die als“ Pforte der Barmherzigkeit“ ausgewiesen wurde. Mit dieser Pforte sei jedem Besucher gesagt, dass diese Kirche ein Ort sei, an dem er Gottes Barmherzigkeit spüren, Trost und Zuversicht finden kann.

Mit der Liedmesse „Versammelt hier im Heiligtume“ umrahmte die Blaskapelle und der Banater Chor Reutlingen unter der Leitung von Johann Frühwald den feierlichen Gottesdienst zelebriert und musikalisch begleitet von Pfarrer Peter Zillich.

Wetterbedingt wurde auch der Kreuzweg in der Kirche gebetet und gesungen. Anschließend feierte man noch eine Maiandacht in der Gnadenkirche und nahm Abschied von Ave Maria.

Bevor die Wallfahrer mit neuer Zuversicht die Heimreise antraten, spielte die Blaskapelle wie gewohnt einige Musikstücke.

Anni Uitz